Frequenzen:
  • Würzburg FM 102,4Kitzingen FM 88,5Gemünden/Lohr FM 90,4
  • Karlstadt FM 88,6Marktheidenfeld FM 99,0Ochsenfurt FM 92,6
Charivari Webradio - jetzt live zuhören
Charivari Webradio - jetzt live zuhören Jetzt live zuhören!
Blitzer-Hotline: 0800 - 30 80 700
Gewinn-Hotline: 01378 - 99 20 99 *
* 0,50 € pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk deutlich teurer.
E-Mail ins Studio: studio@charivari.fm
Aktuelle Nachrichten aus Bayern, Deutschland und der Welt

Charivari Weltnachrichten

Aktualisiert am: 20.04.2014 um 00:00

Die Staatsanwaltschaft in Südkorea hat nach dem Untergang der Fähre "Sewol" einen Haftbefehl gegen den Kapitän beantragt. Auch gegen zwei weitere Crewmitglieder seien Haftbefehle beantragt worden, berichtet die nationale Nachrichtenagentur. Den Ermittlern zufolge wurde die Fähre zum Unglückszeitpunkt von der dritten Offizierin gesteuert. Zudem soll der Kapitän als einer der ersten das Schiff verlassen haben. Noch immer werden mehr als 270 Passagiere vermisst. Zwei Männer waren handgreiflich geworden, nachdem sie sich betrunken hatten. Den Alkohol hatten sie selbst mit an Bord der Airberlin-Maschine gebracht. Die Crew konnte die Betrunkenen nicht beruhigen. Der Pilot entschloss sich schließlich umzukehren. Die Männer wurden wegen Körperverletzung und Bedrohung festgenommen. RED FERIENFLIEGER

Eine Lawine hat am Mount Everest mindestens 12 Menschenleben gekostet. Rettungsmannschaften suchen noch nach Vermissten. Sieben konnten verletzt gerettet werden. Die Toten stammten aus Nepal, die meisten der Opfer waren Bergführer oder Träger. Das Unglück ist das schwerste in der Geschichte des Alpinismus am Mount Everest.