Frequenzen:
  • Würzburg FM 102,4Kitzingen FM 88,5Gemünden/Lohr FM 90,4
  • Karlstadt FM 88,6Marktheidenfeld FM 99,0Ochsenfurt FM 92,6
Charivari Webradio - jetzt live zuhören
Charivari Webradio - jetzt live zuhören Jetzt live zuhören!
Live On Air:
Monique Marten
Blitzer-Hotline: 0800 - 30 80 700
Gewinn-Hotline: 01378 - 99 20 99 *
E-Mail ins Studio: studio@charivari.fm
Aktuelle Nachrichten aus Bayern, Deutschland und der Welt

Charivari Weltnachrichten

Aktualisiert am: 27.01.2015 um 13:00

Beim Absturz eines griechischen Kampfflugzeugs in Spanien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Wie das spanische Verteidigungsministerium weiter mitteilte, wurden zwanzig Menschen verletzt. Das Unglück passierte auf einem Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Albacete im Südosten des Landes. Dort hatte der F-16-Jet an einem Nato-Ausbildungsprogramm teilgenommen. Bei den Toten handelt es sich offenbar um zwei Griechen und acht Franzosen. Nato-Generalsekretär Stoltenberg bezeichnete den Vorfall als Tragödie.

"Offen und bunt" - unter diesem Motto haben Zehntausende Menschen in Dresden ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit gesetzt. Bei einem Konzert vor der Frauenkirche standen unter anderem Herbert Grönemeyer, Silly und Keimzeit auf der Bühne. Hintergrund sind die islamkritischen Pegida-Aufmärsche. Grönemeyer zeigte auch Verständnis für die Politikverdrossenheit mancher Pegida-Demonstranten. "Wofür ich überhaupt nicht zu haben bin, ist, dass man sich als Zielscheibe und Projektion für diese Ängste, die man auch hat, plötzlich wieder eine Religion aussucht. Das hatten wir schon mal", warnte der 58-Jährige aber zugleich. BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken nannte Pegida den "Aufstand der Ignoranten, der Unbelehrbaren". Angesichts von nur wenigen Muslimen in Dresden könne doch nicht ausgerechnet dort eine solche Initiative gegründet werden. "Was für ein Quatsch. Das ist grauenhaft", sagte er.

Griechenland hat einen neuen Regierungschef. Am Tag nach der Parlamentswahl ist Alexis Tsipras, der Chef des siegreichen Linksbündnisses Syriza, vereidigt worden. Er schmiedete eine Koalition mit den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen. Was die beiden Parteien eint ist die Forderung nach einem weiteren Schuldenschnitt. Den lehnen die Euro-Finanzminister aber ab. Bundesfinanzminister Schäuble sagte im ZDF: Wir machen weiter so, wenn die Griechen das so wollen. Eurogruppenchef Dijsselbloem kündigte an, mit Athen über eine Verlängerung des Rettungsprogramms zu sprechen. Es läuft Ende Februar aus.

Kurdische Einheiten haben die Terrormiliz "Islamischer Staat" vollständig aus der nordsyrischen Stadt Kobane vertrieben. Das meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. In den vergangenen Monaten hatten IS-Kämpfer zeitweise mehr als die Hälfte der Stadt eingenommen. Mit Hilfe von Luftangriffen der internationalen Koalition um die USA gelang es den Kurden, die Extremisten zurückzudrängen.

Bei der Handball-Weltmeisterschaft in Katar steht die deutsche Mannschaft im Viertelfinale. Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson gewann ihr Achtelfinalspiel gegen Ägypten mit 23:16. In der Runde der letzten acht trifft Deutschland am Mittwoch auf Gastgeber Katar.